Dienstag, 11. Juni 2013

Obst mit S

Wer denkt, dass es mit S viele Obst-Sorten gibt, der täuscht sich! Da viele Worte mit S in der deutschen Sprache anfangen, sind die anderen Kategorien bei Stadt-Land-Fluss oft leicht zu beantworten - nicht aber die Kategorie Obst bzw. Früchte.

Eine einzige einfache Antwort gibt es dennoch: Die Stachelbeere. Es ist eine auch in Deutschland weit verbreitete Beere, die an stachligen Sträuchern wächst. Stachelbeeren schmecken frisch vom Strauch sehr lecker. Die Stacheln sind an den Zweigen und nicht am Obst selbst, daher der Name. Die kleinen Früchte können grün, gelb oder rot sein. Dies hängt von der Sorte ab.

An mehr exotisches Obst mit S ist die Sternfrucht oder Starfruit. Die Name der gelben Früchte kommt von ihrer Form. Wenn man sdie Südfrucht in Stücke schneidet erhält man die typische sternförmige Form.



Sternfrüchte stammen aus Ostasien und wachsen in Deutschland nicht. Carambola ist ein weiterer Name des interessanten Obstes.

1 Kommentar:

  1. Auch das Sanddorn ist interessant. Die kleinen, gelben Beeren sind nicht ganz einfach anzubauen, zumindest ist es aufwendig. Aus Sanddorn werden tolle Brotausstriche und Fruchtsäfte hergestellt. Man sagt dieser Frucht mit S heilende Wirkung nach. Auch in teuren Kosmetik-Cremes wird Sandorn häufig verwendet.

    Hannes Schmid per email

    AntwortenLöschen