Mittwoch, 18. September 2013

Einteilung von Obst

 Eine vollständige Einteilung von Obst in verschiedene Untergruppen gibt es nicht. In der Regel werden aber Obst-Sorten in folgende Gruppen eingeteilt:



Kernobst: Dazu zählen vor allem Äpfel und Birnen. Viele andere Sorten von Kernobst gibt es nicht. Einige seltene Obstsorten wie Quitten gehören noch zum Kernobst. Manchmal wird Kernobst auch als Apfelobst bezeichnet.

Steinobst: Diese Früchte haben typischerweise einen großen Stein in der Mitte der Frucht. Jeder kennt Plaumen, Kirschen, Aprikosen und Nektarinen - alles typische Steinobstsorten.

Beerenobst: Diese Früchte besitzen keine größeren Kerne und gar Steine. Es gibt sehr viele Sorten. Beispiele sind Erdbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren....

Südfrüchte: Alles nur in warem Klimazonen wachsenden Früchte wie Bananen, Ananas, Zitrusfrüchte (Orangen, Zitronen..). Einige wachsen am Mittelmeer, andere nur in tropischen Zonen (wie die Ananas). Eine Einteilung der Obst-Sorten in Tropenfrüchte und Mittelmeerfrüchte ist möglich.

Heimisches Obst: Das Gegenteil der Südfrüchte. Damit sind alle Obst-Sorten gemeint, die in Mitteleuropa wachsen und traditionell hier angebaut werden.

Schalenobst: Hiermit sind besonders Nüsse gemeint. Nicht Bananen oder ähnliches! Kastanien, Madeln, Erdnüsse und Haselnüsse sind Schalobst-Arten.

Wildobst: Früchte die tatsächlich von wilden Sträuchern oder Bäumen stammen etwa Himbeeren oder Brombeeren im Wald. Bei uns in Geschäften leider sehr selten.

Weitere Lösungen in anderen Kategorien von Stadt-Land-Fluss

Montag, 29. Juli 2013

Unterschied zwischen Obst und Gemüse

Oft werden wir gefragt: Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Obst und Gemüse? Oder besser: Was ist die genaue Abgrenzung. Gerade hört man immer wieder, dass der Kürbis ein Gemüse ist und eben kein Obst? Richtig oder falsch?

Nun, so einfach ist es nicht eine Grenze zu ziehen zwischen Gemüse und Obst. Der Laie würde etwa so eine Definition zum Unterschied zwischen Obst und Gemüse vorschlagen: Das Obst ist süß und wird meist roh gegessen. Gemüse ist in der Regel nicht süß und wird mit alz und Pfeffer zubereitet. Ganz stimmt das natürlich nicht: Salate sind ohne Zweifel Gemüse und werden roh gegessen. Nicht jedes Obst (Zitrone usw.) ist sehr süß.

Alles muß ein besserer Unterschied zwischen Obst und Gemüse her. Und es gibt einen. Obt wächst an Bäume oder Sträucher, die viele Jahre alt werden. Gemüse sind einjährige Pflanzen, die im Herbst absterben. Nach dieser Definition ist der Kürbis ein Gemüse, obwohl man zumindest einige Sorten als ziemlich süß bezeichnen kann.

Eine ganz genauen Unterschied zwischen Gemüse und Obst, ein unbestrittene Definition gibt es eher nicht.

Dienstag, 11. Juni 2013

Obst mit Z

Für den letzten Buchstaben des Alphabets gibt es zwei gute Antworten für Obst bzw. Früchte.

Ein sehr bekanntes Obst mit Z ist die Zitrone. Die saure Zitrusfrucht findet in der Küche in Europa und vielen anderen Gegenden der Welt große Verwendung.


Bild: © Malyshchyts Viktar - Fotolia.com

Selbst in kleinen Supermärkten gibt es fast immer die gelben, sauren Früchte zu kaufen. Viele Speisen, wie zum Beispiel Zitronenkuchen oder Zitroneneis, werden mit dem Obst zubereitet.

Das andere bekannte Obst mit Z ist die Zwetschge. Auch die Schreibweise Zwetschke ist nicht falsch und wird vor allem in Österreich verwendet. Die Zwetschge ist übrigens eine Unterart der Pflaume und besonders in Süddeutschland sehr weit verbreitet. Der Zwetschgenkuchen ist in vielen Teilen Bayerns ("Datschi") und Baden-Württembergs eine der beliebtesten Kuchen. Auch Zwetschgenmus wird sehr häufig hergestellt.

Obst mit Y

Genauso haben wir bei Obst mit Y gefunden wie mit X: Nämlich nichts. X und Y scheinen die einzigen beiden Buchstaben zu sein bei denen es kein Obst oder eine Frucht gibt. Leider können wir Euch Stadt-Land-Fluss und andere Quizspieler somit nicht weiterhelfen.

Spielt man die Doppelkategorie Gemüse / Obst gibt es aber dennoch was: die Yams. Die Wurzel wird in einigen Ländern als Nahrungsmittel verwendet. Einige Arten sind auch etwas süßlich, die Yams aber deswegen als Obst zu bezeichnen ist schon etwas gewagt. Auf keinen Fall ist es eine Frucht, da es eine Wurzel ist. Trotzdem dürfte man der King des Spiels sein, wenn man "Yams" oder "Yamswurzel" als Antwort bei Y für die Kategorie "Obst oder Gemüse" auf dem Zettel stehen hat.


Obst mit X

Wir haben lange gesucht und nichts gefunden. Es gibt in der deutschen Sprache nur wenige Worte mit X  am Anfang. Ein Obst, eine Frucht oder ähnliches ist leider nicht dabei.

Es ist die Frage, ob der Buchstabe X im Stadt-Land-Fluss-Spiel überhaupt Sinn macht bzw. ob man ihn nicht weglassen sollte. Es gibt zum Beispiel auch kein Land mit X. Andere Kategorien wie Stadt (Xanten in NRW etwa 20.000 Einwoher), Fluß (mehrere in China) oder Vorname (Xaver) gibt es allerdings. Nur ein Obst mit X - das gibts nicht! Übrigens gibt es auch kein Gemüse mit X.

Obst mit W

Mit W haben wir recht schnell zwei verschiedene Obstsorten gefunden: Die Weintraube und die Wassermelone.

Die Weintraube ist eine der in Europa am meisten angebauten Früchte überhaupt. Weintrauben werden auch gegessen, die Mehrzahl des Obstes mit W wird aber zur Weinherstellung verwendet, eines der beliebtesten Getränke überhaupt. Ebenso gibt es natürlich Traubensaft aus der Früchten des Weinstocks. In Deutschland wird Wein vor allem in sehr warmen Regionen in der südlichen Hälfte des Landes an Südhängen angebaut. Viel mehr Wein wird in Südeuropa, Frankreich, Südafrika, den USA, Australien, Chile und vielen anderen Staaten angebaut.

Die Wassermelone ist das andere verbreitete Obst mit W. Es ist eine der größten einheimischen Früchte überhaupt. Es ist die große Melone mit rotem Fruchtfleisch, schwarzen Kernen und grüner Schale.

Obst mit V

Eine vernünftiges Obst mit V zu finden war sehr schwierig. Es gibt fast nichts.

Eine Möglichkeit ist die Vogelbeere. Sie ist im rohen Zustand bitter und kaum essbar, nach manchen Quellen auch giftig für den Menschen. Man kann die Vogelbeere durch langes Erhitzen und weitere Prozesse jedoch genießbar machen, wenn man sich auskennt.



In manchen lokalen Kulturen, auch in Deutschland, werden dann aus Vogelbeeren Marmelade und Getränke hergestellt. Im Erzgebirge gibt es zum Beispiel einen Likör aus der Beere mit V als Anfangsbuchstabe.

Eine andere Möglichkeit für ein Obst mit V ist die Vogelkirsche, es ist die wilde Form vieler heute angebauter süßen Kirschen-Sorten.

Ein in einem Geschäft kaufbares Obst mit V gibt es jedoch leider nicht.

Obst mit U

Ein Obst mit U? Fast keinem Spieler einer Quiz fällt dazu was ein. Und es ist auch wirklich verdammt schwierig irgendeine Frucht mit U zu finden.

Wir haben lange gesucht und nur eine Sache gefunden: die Ugli. Es ist eine eher seltene Zitrusfrucht und eine Art Kreuzung oder ähnliches von Mandarine, Grapefruit und anderen Zitrusfrüchten.

Eine typische Ugli, Mischung meherer Zitrusfrüchte, das einzige mir bekannte Obst mit U.


Nach Wikipedia ist die Frucht Ugli als Handelsmarke als UGLI® von der Cabel Hall Citrus Ltd. registriert.

Sonst haben wir bei der Kategorie Obst mit U wirklich gar nicht gefunden. Wenn jemand etwas weiss, bitte den Kommentar unten benutzen!

Obst mit T

Früchte mit T: Kein einfaches Thema. Im Grunde findet man nicht allzu viel Obst mit T am Anfang.

Eine einfache Möglichkeit für Quizspieler, die ein Obst mit T suchen, ist einfach: Die Traube. Schnell könnte jedoch der Einspruch von Mitspielern kommen: Traube ist zu allgemein, wenn dann sollte das Weintraube heißen. Aber es werden auch sicher viele die Antwort Traube zulassen.

Ansonsten haben wir lange gesucht, es gibt wirklich fast nichts. Sehr selten trifft man in der deutschen Sprache auf das Wort Tuna. In diesem Fall ist nicht der Tunfisch gemeint, sondern die Frucht einer Kaktusart aus Mexiko. 


 Typische rote Tuna-Früchte an Kakteen. Aber Vorsicht, nicht alle Kaktus-Früchte sind genießbar.

Häufiger wird das Obst allerdings als Kaktusfeige in Deutschland bezeichnet. Aber auch das spanische Wort Tuna wird im deutschen Sprachraum eher selten verwendet.

Obst mit S

Wer denkt, dass es mit S viele Obst-Sorten gibt, der täuscht sich! Da viele Worte mit S in der deutschen Sprache anfangen, sind die anderen Kategorien bei Stadt-Land-Fluss oft leicht zu beantworten - nicht aber die Kategorie Obst bzw. Früchte.

Eine einzige einfache Antwort gibt es dennoch: Die Stachelbeere. Es ist eine auch in Deutschland weit verbreitete Beere, die an stachligen Sträuchern wächst. Stachelbeeren schmecken frisch vom Strauch sehr lecker. Die Stacheln sind an den Zweigen und nicht am Obst selbst, daher der Name. Die kleinen Früchte können grün, gelb oder rot sein. Dies hängt von der Sorte ab.

An mehr exotisches Obst mit S ist die Sternfrucht oder Starfruit. Die Name der gelben Früchte kommt von ihrer Form. Wenn man sdie Südfrucht in Stücke schneidet erhält man die typische sternförmige Form.



Sternfrüchte stammen aus Ostasien und wachsen in Deutschland nicht. Carambola ist ein weiterer Name des interessanten Obstes.

Obst mit R

Ein Obst mit R ist nicht einfach zu finden, aber es gibt schon Obst-Sorten mit R.

Ein Beispiel für ein Obst mit R ist der  Rhababer. Einige Leute behaupten zwar Rhababer sei ein Gemüse, aber diese Meinung teilen wir nicht: Der Rhababer ist süß und wird häufig als Kompott, typisch für Obst, zubereitet. Es ist aber keine Frucht im biologischen Sinn, da die Stengel gegessen werden und eben nicht die Frucht. Neben Kompott ist auch Rhababer-Kuchen, Rhababer-Konfitüre populär. Roh wird das Obst mit R eher selten verzehrt.

Das Obst mit dem Anfangsbuchstaben R, das mir zuerst eingefallen ist, ist die Ringlotte. Es ist eine gelbe Pflaume, auch Edel-Pflaume genannt. Mein Großvater hatte mehrere Bäume in seinem Garten, als Kind habe ich die Früchte in großen Mengen gegessen. Sie schmecken eigentlich noch besser als Pflaumen. Reife Ringlotten sind sehr süß, nicht ganz reife eher etwas sauer.


Montag, 10. Juni 2013

Obst mit Q

Viele Leser werden wohl denken, dass es kein Obst mit Q gibt. Weit gefehlt! Wir haben sogar zwei gefunden:

Die bekannteste Frucht mit Q, wenn auch sicherlich nicht das wichtigste Obst der Welt, ist die Quitte. Sie kommt ursprünglich aus dem Kaukasus. Heute wird sie auch in geringen Mengen in Deutschland angebaut.



Allerdings ist das Obst ziemlich bitter und kann zumindest wenn es bei uns wächst kaum roh gegessen werden. Man stellt Marmelade und Säfte, aber auch Schnäpse u.ä, aus Quitten her. Insgesamt hat die Bedeutung des Obstes mit Q abgenommen, hat aber durch die Ökologie-Bewegung in den letzten Jahren eine gewisse Renaissance erlebt.

Das andere Obst mit R ist noch wenig verbreitet - es ist die Quetsche. Es ist eine seltene, aber existierte Schreibweise für die Zwetschge und nach unserer Meinung bei Stadt-Land-Fluss bei "Frucht mit Q" durchaus als Antwort erlaubt.

Obst mit P

Mit P gibt es einige Obst-Sorten, eher bekannte sowie eher unbekannte Früchte.

Ein Obst, das wohl alle Menschen kennen, ist die Pflaume. Sie ist einer der wichtigsten Frucht-Sorten überhaupt - man denke nur an das Pflaumenmus oder den Pflaumenkuchen. Sehr viele Menschen haben auch einen Pflaumenbaum im Garten. Dieses Obst mit P ist fast immer blau, es gibt aber meines Wissens auch gelbe Pflaumen.

Fast genauso verbreitet ist der Pfirsich. Das Steinobst mit P am Anfang wird vor allem in Südeuropa aber auch in Asien kultiviert. Die Frucht ist auch ein sehr weit verbreitetes Konservenobst, eigentlich der Klassiker unter den Obstkonserven. Aber auch frisch findet man Pfirsiche in fast jedem Supermarkt.

Die Papaya ist hingegen nicht ganz so bekannt. Dieses tropische Obst mit P wächst heutzutage in Plantagen auf Hawaii, in Brasilien und den tropischen Ländern Asiens.

Obst mit O

Das einzige Obst, das mir mit o eingefallen ist, ist die gute, alte Orange. Wenn es diese Frucht nicht geben würden, wäre es wirklich schwierig ein Obst mit O als Anfangsbuchstaben zu finden.

Die Orange kennt jeder und die typische orange Farbe auch. Kaum eine Frucht ist so sehr mit einer Farbe verbunden wie das Obst mit O. Lediglich die Blutorange ist etwas mehr rötlich, vor allem im Inneren.

Orangen gibt es in Europa seit circa 500 Jahren, Seefahrer aus Portugal brachten sie mit. Sie werden nun in vielen Ländern auf der Welt angebaut. Der Orangensaft ist der meistgetrunkene Fruchtsaft überhaupt, noch vor dem Apfelsaft.

Das wichtigste Anbaugebiet der Welt des einziges Obstes mit O ist Brasilien. Auch im Mittelmeerraum und in vielen anderen Gebieten leben ganze Regionen vom Orangenanbau. Die Frucht wird unter anderem wegen seinem Vitamin C Gehalt geschätzt.

Obst mit N

Obst mit N gibt es, allerdings kommt man beim Spielen meist schwer drauf.

Das bekannteste Obst mit N ist mit großen Abstand die Nektarine. Nektarinen sind Zuchtformen des Pfirsichs und sind schon seit der Antike bekannt.



Bei uns ist es dem Obstbaum etwas zu kalt, am Mittelmeer und Kalifornien werden Nektarinen hingegen in großen Mengen angebaut.

Ein zweites Obst mit N ist die Nashi-Birne. Die aus Ostasien stammende Birne unterscheidet sich von unseren Birnen ziemlich stark. Die Frucht ist in den letzten Jahren auch bei uns manchmal in Geschäften zu finden und wird nun sogar in Deutschland mehr und mehr angebaut.

Obst mit M

Das wohl wichtigste und bekannteste Obst mit M in der westlichen Welt ist die Mandarine. Das Obst ist eine Zitrusfrucht, aber bei weitem nicht so sauer wie Orangen oder gar Zitronen. 



Ursprünglich kommen Mandarinen aus China, werden aber heute in sehr vielen Ländern auf der Erde angebaut, auch sehr viel um das Mittelmeer und in Amerika. Vor allem die neueren Sorten ohne oder mit wenig Kerne werden immer beliebter in Europa.

Ein anderes Obst mit M ist die Mango. Etwa jedes zweite Mango auf der Welt wird in Indien angebaut. Auch bei uns gibt es das Obst in immer mehr Supermärkten. Die Mango ist reif, wenn sie nicht immer ganz hart ist. Leider werden in Deutschland häufig noch nicht reife oder bereits überreife Mangos häufig verkauft.

Ein exotisches Obst mit M ist die Maracuja. Für viele Menschen ist der Geschmack der Maracuja der Inbegriff von Exotik. Der andere Name des Obstes ist Passionsfrucht, aber auch in Deutschland setzt sich der internationale Name Maracuja immer mehr durch. Bei Speiseeis ist Maracuja eine sehr häufige Geschmacksrichtung unter den Fruchteissorten.

Obst mit L

Mit L gibt es zwar einiges an Obst, aber keine ganz bekannte Sorten. Manche Spieler von Stadt Land Fluss fällt mit L bei Obst trotz langem überlegen gar nichts ein.

Ein Obst mit L ist die Limette. Es sind klassischen Zitrusfrüchte, die etwa so sauer sind wie Zitronen. Sie schmecken aber exotischer und werden in Cocktails verwendet. Caipirinha und Mojito sind zwei absolute Mode-Cocktails mit Limetten-Saft. Direkt gegessen wird die Frucht selten, da sie ziemlich sauer ist. Sehr viele Bäume von dieser Frucht mit L wachsen in Mexiko, aber auch in Brasilien und Indien sind Limetten zum Beispiel beliebt.

Ein ganz anderes, wenn auch ebenso exotische, Obst mit L ist die Litschi. Immer häufiger findet man auch in Deutschland die wohl mehr tropisch aussehende Schreibweise Lychee. Vor allem in Ostasien in Ländern wie Thailand, Malaysia und China ist das Obst weit verbreitet.


Für mich eine der leckersten Früchte überhaupt: Die Litschi, eine Fruckt mit L.

In Asien-Restaurants bei uns bekommt man Litschi oft als Kompott. In Asien stellt man aus Litschi auch alkoholische Getränke her.

Obst mit K

Mit K gibt es relativ viele Obstsorten, heimische als auch exotische Früchte. Hier einige Beispiele:

Die Kirsche ist sicherlich das bekannteste Obst mit K. Sie wächst in vielen Gärten in Deutschland an Kirschbäumen. Produkte aus Kirsche gibt es in jedem Supermarkt und fast jeder Bäckerei.



Die Schwarzwälder Kirschtorte ist eine der berühmtesten Torten überhaupt.  Das rote Obst ist bei uns am Anfang des Sommers reif.

Die Kiwi hat in den letzten Jahrzehnten einen Siegeszug in der westlichen Welt angesetzt. War sie in den 70er Jahren noch eher unbekannt, gibt es Kiwis heute in quasi jedem Supermarkt - ob klein oder groß. Das Obst mit K hat viele Vitamine und stammt ursprünglich aus China. Die Erfolggeschichte der Kiwi stammt allerdings vor allem aus Neuseeland. Eine Besonderheit der Kiwi ist, dass es männliche und weibliche Bäume gibt.

Die Kaki ist eine asiatische Obst-Sorte mit K, die auch bei uns immer mehr Freunde findet. Sie schmeckt toll. Wichtige Anbaugebiete sind Japan, Südkorea, China und Israel.

Obst mit J

Mit J gibt es einiges an Obst. Hier eine kleine Übersicht, vor allem für Rätsel und Ratespielchen:

Das wohl wichtigste Obst mit J ist die Johannisbeere. Es wird vor allem zwischen der roten und schwarzen Johannisbeere unterschieden. Übrigens gehören die Stachelbeeren biologisch gesehen auch zu den Johannisbeeren. Die wilden Beeren gibt es in mehreren Kontinenten in mehr als 100 verschiedenen Arten. Gerne wird der Saft der Beeren mit J getrunken.

Ein weiteres Obst mit J ist das Johannisbrot, auch Carub genannt. Aus der Frucht wird ein Mehl hergestellt, mit dem Kuchen und Kekse gebacken werden können. Vor allem ist aber das Mehl aus der Johannisbrotfrucht ein beliebter Lebensmittelzusatzstoff der für meist süße Fertigwaren, auch im Bio-Bereich, verwendet wird.

Ein anderes Obst mit J ist die tropische Jackfrucht. Sie wird in heißen Klimazonen angebaut und auch in Deutschland in Spezialläden manchmal angeboten. Das Fleisch der Frucht ist gelb, die Schale grün bis gelb. Die Jackfrucht kann sehr groß sein (bis zu 14 kg).



Obst mit I

Jetzt haben wir ein Problem beim Spiel Stadt-Land-Fluss mit der Kategorie Obst oder Frucht. Wir suchen ein Obst mit I, aber es gibt einfach kein Obst mit I als Anfangsbuchstabe.

Was tun? Nun, das gute ist, dass die Mitspieler wohl auch nichts finden werden. Aber vielleicht finden wir ja doch was:

Ingwer?: Das ist eine Wurzel und wohl allerhöchstens ein Gemüse, aber wohl kein Obst und keine Frucht. Also können wir das bei "Obst mit I" nicht mit gutem Gewissen nehmen.

Aber es gibt besseres. Eine Möglichkeit wäre der Idared. Kennen sicher viele nicht: Es ist eine rote Apfelsorte.

Indared, eine rote Apfelsorte und eine Obstsorte mit I. Jeder hat schon mal einen Indared gegessen. Es ist eine weit verbreitete Apfel-Sorte. Das weiße Fruchtfleisch ist etwas sauer, die Sorte ist fruckfest und monatelang haltbar.

Noch coller bei Obst mit I ist allerdings die Antwort Indianerbanane. Diese Frucht kommt aus Mexiko und dem Süden der USA, hat mit Bananen wenig Ähnlichkeit. Sie wird auch als Papau oder Pawpaw bezeichnet. Die Indianerbanane wird in Deutschland kaum verkauft und dürfte schwer zu bekommen sein.

Umrechnung Einheiten  

Obst mit H

Oft kommt man nicht so schnell auf ein Obst mit H als ersten Buchstabe. Dabei gibt es gleich mehrere reicht bekannte Obst-Sorten bzw, Früchte mit H.

Die Himbeere ist die wohl bekannte Frucht mit H. Sie ist in Mitteleuropa sehr weit verbreitet und wächst auch in der wilden Form im Wald.



Himbeeren gehören zu den am besten schmeckenden einheimischen Obst-Sorten überhaupt. Sehr bekannt ist auch Himbeer-Eis und Himbeermarmelade. Legendär sind heiße Himbeeren mit Vanilleeis.

Auch die Heidelbeere ist ein Obst mit H und eine Frucht mit Top-Geschmack. Es gibt viele verschiedene Sorten, die blauen, kleinen Beeren werden auch in Deutschland angebaut. Etwas weniger häufig werden die gesunden Früchte auch als Blaubeeren bezeichnet.

Ein weiteres, tolles Obst mit H ist die Holunderbeere. Aus ihr kann zum Beispiel ein großartiger, gesunder Saft gewonnen werden. Meine Großmutter stellte jedes Jahr hunderte Liter aus eigenen Beeren her. Es gibt mehrere Sorten, in Deutschland und Österreich wird meist der Schwarze Holunder als Holunderbeere bezeichnet.

Obst mit G

Mit dem Anfangsbuchtaben G gibt es mehrere Früchte, die in Deutschland mittelmäßig bis selten zu finden sind.

Das wohl wichtigste Obst mit G ist Grapefruit. Dieser Name hat sich inzwischen gegenüber dem alten Namen Paradiesapfel auch im deutschsprachigen Raum durchgesetzt. Es ist ein Zitrusfrucht, die etwas bitter schmeckt. Gerne wird der Saft der Grapefruit getrunken, oft zum Frühstück. Sie wächst in dem Süden der USA, bei uns vor allem in Spanien. Ursprünglich stammt die Grapfruit vermutlich aus Ostasien.

Auch der Granatapfel ist ein Obst mit G. Der alte, lateinische Namen ist Punica. Es ist eine sehr alte Frucht, die schon in der Bibel Erwähnung findet. In anderen Ländern (Mittelmeer, USA) ist der Granatapfel als Frucht viel mehr verbreitet als bei uns. Eigentlich ein Fehler, dem Obst werden hohe gesundheitliche Eigenschaften zugesprochen.

Die Guave, ein weiteres Obst mit G, kommt aus Südamerika und ist eine typische exotische Frucht. Sollte man unbedingt mal probieren.

Die sauer schmeckende Frucht Guanabana ist nicht jedermanns Geschmack. Die außen grüne Obstsorte mit Stacheln und weißem Fruchtfleisch stammt auch aus Lateinamerika und wird im Deutschen auch Stachelannone bezeichnet.

Obst mit F

Mit F gibt es genau ein bekanntes Obst: Es ist die Feige.

Die Feige ist eine Frucht aus dem südlichen Mittelmeerraum, die an Bäumen wächst. Auf der griechischen Insel Kreta haben wir im Hochsommer schon öfters mehr oder weniger wilde Feigenbäume gefunden, an denen man sich einfach bedienen kann.



Frische Feigen schmecken hervorragend, halten aber nicht lange! Neben Griechenland werden Feigen besonders in der Türkei (größtes Anbauland der Welt), im Iran und in Nordafrika kultiviert.

Wer im Spiel glänzen will und ein unbekanntes Obst mit F nehmen will, kann die Feijoa nehmen. Diese Obst kommt aus Brasilien und sieht ein bisschen aus wie kleine Avogados. Es ist ein tolles Obst, dass in Deutschland meiner Meinung nach zu unbekannt ist. Die Feijoa wird auch Brasilianische Guave genannt.

Obst mit E

Manchmal findet man trotz überlegen kein Obst mit E. Die Antwort wäre aber so einfach. Eine der bekanntesten Obst-Sorten beginnt mit E: Die Erdbeere

Erdbeeren werden auch frisch gegessen, sind aber die meistverkaufte Geschmacksrichtung bei Marmelade, eine sehr beliebte Eissorte und vieles mehr. Frische Erdbeeren halten allerdings nicht lange, deshalb gibt es die frischen Erdbeeren nur in der Saison, vor allem um den Juni. In anderen Jahreszeiten müssen die Früchte meist teuer mit dem Flugzeug importiert werden.

Die Erdnuss wäre noch eine mögliche Antwort auf ein Obst mit E. Aber man wird wohl den Einspruch seiner Mitspieler bei Stadt-Land-Fluss erleben, dass Nüsse keine Früchte seien. Man nimmt also besser die Erdbeere. Ähnliches gilt wohl für die Esskastanie.

Obst mit D

Mit D gibt es wenig Obst. Eine gute Antwort gibt es trotzdem auf die Frage nach einem Obst mit D. Es ist die Dattel.

Datteln gibt es bei uns vor allem in konservierter Form, die frische Frucht schmeckt aber auch hervorragend. In manchen Gebieten in der Sahara sind Datteln sogar eine Art Grundnahrungsmittel. Das wichtigste Anbaugebiet ist Ägypten. Aber auch im Nahen Osten in trockenen Regionen wie Saudi-Arabien werden Datteln angebaut. Man sollte unbedingt auch mal eine frische Dattel probieren, es ist eine sehr wohlschmeckende Frucht, die in Deutschland nicht jeder kennt.

Ein weiteres Obst mit D haben wir noch gefunden: Die Drachenfrucht ist eine Frucht mit roter Schale und weißem Fruchtfleisch, deren Geschmack leicht an eine Kiwi erinnert. Sie wird  in Ostasien, wo sie herkommt, abgebaut. Inzwischen gibt es auch in Mittelamerika größere Plantagen. Man findet sie in Deutschland in vielen gutsortierten Obstläden und größeren Supermärkten.

Obst mit C

Ein Obst mit C als Anfangsbuchstabe? Oft ist die Frage in Ratespiele schwer zu beantworten. Dabei gibt es einige Früchte und ähnliches mit C.

Die bekannteste Frucht mit C ist wohl die Clementine. Es ist in etwa eine Mischung aus Mandarine und Orange. So sieht die Clementine auch aus und so schmeckt sie etwa auch. Sie kann in etwas kälteren Regionen als die Mandarine oder die Orange angebaut werden, in Deutschland ist es aber auch ihr zu kalt.

Eine weitere Frucht mit C ist weit weniger Menschen bekannt: die Cherimoya. Es ist eine kleine Frucht aus den Anden, die heute auch z.B. in Südspanien angebaut wird. Schmeckt sehr gut und ist sehr exotisch. Unbedingt mal probieren!


Die Samen der Cherimoya sind giftig. In Zukunft könnte der interessante Geschmack des Obstes mit C eine beliebte Eissorte werden. Nun wird die Frucht auch in Süditalien angebaut.

Weiteres Obst mit C ist schwer zu finden. Event. könnte man noch bei Stadt-Land-Fluss die Cashew-Nuss nehmen, es könnte aber von Mitspielern der Einwand kommen, dass eine Nuss keine Frucht ist.

Sonntag, 9. Juni 2013

Obst mit B

Zwei sehr wichtige Obst-Sorten mit B gibt es: Die Banane und die Birne:

Die Banane stammt wohl ursprünglich aus Ostasien, wurde aber schon vor der Kolonial-Zeit durch Urvölker bis nach Afrika verbreitet.

Bananen sind ein sehr beliebtes Obst

Heute gibt es in Afrika, Asien und vor allem in Lateinamerika riesige Bananenplantagen. In manchen Ländern ist die Banane für die Wirtschaft so wichtig, dass diese Länder etwas negativ als Bananenrepubliken bezeichnet werden. Die Banane ist die wichtige Import-Frucht in Deutschland.

Das andere Obst mit B ist die Birne. Diese Obst-Bäume kommen ursprünglich aus Europa und Asien. Heute werden viele verschiedene Arten von Birnen fast überall auf der Welt angebaut.

Beere ist für Stadt-Land-Fluss wohl etwas zu allgemein. Es gibt viele verschiedene Beeren (Erdbeere, Himbeere usw.). DIE Beere gibt es so nicht.Eine gute Antwort auf die Frage nach einer Frucht mit B ist aber die Brombeere. Sie wächst bei uns sogar wild im Wald.

Obst mit A

Mit A gibt es eine einige sehr bekannte Obstsorten.

Der Apfel ist die in Europa wohl am meisten verbreitete und gegessene Obstsorte überhaupt. Neben dem bei uns verbreiteten gezüchteten Apfel-Sorten, gibt es die Wildapfel-Sorten. Diese Früchte sind wesentlich kleiner als unsere Essäpfel.

Die Ananas ist ein weiteres Obst mit A. Sie wächst nur in tropischen Regionen. Die Ananas stammt aus Amerika und wurde bereits wenige Jahre nach der Entdeckung von Amerika mit nach Europa gebracht. Heute wird die Ananas in allen tropischen Regionen der Welt angebaut.

Die Aprikose ist das dritte wichtige Obst mit A. Sie kommt ursprünglich vermutlich aus Vorderasien. Das ideale Klima für Aprikosen ist etwas wärmer als bei uns. Um das Mittelmeer aber auch bereits in Ungarn gibt es große Anbaugebiete.